Berlin will einen Skatepark bauen!

Berlin will einen Skatepark bauen!

In Berlin gibt es in den Bezirken viele kleine Skateparks in sehr unterschiedlicher Qualität. Was der Stadt fehlt, ist ein großer Skatepark in zentraler Lage, der für alle öffentlich zugänglich ist und es ermöglicht, auch internationale Contests in der Disziplin Park durchzuführen.

Nach vielen Vorarbeiten und zahlreichen Gesprächen mit Vertretern der im Abgeordnetenhaus vertretenen Parteien haben wir es geschafft: Der Sportausschuss des Abgeordnetenhauses hat im Juni 2021 einstimmig einen Antrag beschlossen, in dem der Senat aufgefordert wird, einen international wettkampffähigen Skatepark vorrangig für die olympische Disziplin Park/Bowl zu ermöglichen. Neben der eigentlichen Sportfläche von 1.500 m² soll Platz sein für Toiletten, temporäre Nebengebäude und Zuschauertribünen. Die Anlage soll barrierefrei und öffentlich zugänglich für leistungs- und breitensportliche Nutzungen errichtet werden. Insgesamt ist damit von einem Flächenbedarf von ca. 2.500 m² auszugehen, für die Baurecht hergestellt werden kann.

Hier der beschlossene Antrag im Wortlaut:  (Beschluss Sportausschuss Abgeordnetenhaus.pdf)

Im nächsten Schritt wird die Senatssportverwaltung ein Büro beauftragen, nach Flächen zu suchen, die diese Anforderungen erfüllen und zugleich mit dem öffentlichen Nahverkehr gut erreichbar sind. Bis zum Jahresende 2021 soll dann eine Bewertung potentieller Standorte vorgenommen werden. Je nach Lage kann dann die Senatsverwaltung für Sport 2022 das Projekt weiter voranbringen und sich um die finanziellen Mittel kümmern.

Um alle geeigneten Flächen zu finden, könnt ihr uns geeignete Standorte melden, die wir dann mit in die Suche einbeziehen wollen. Die genaue Anschrift eures Vorschlages schickt ihr bitte an

mitglieder@skateboardverein-berlin.de