Skatepark Poststadion (Lehrterstraße 50) im Bau!

Der Skatepark ist das Ergebnis eines Beteiligungsverfahrens aus dem Jahr 2016, bei dem der 1. BSV sich aktiv eingebracht hat und Vorschläge zur Umgestaltung einer Parkplatzfläche unterbreitet hat. Die nun vom Bezirksamt Mitte (Abt. Jugend, Schule, Sport) vorgesehene und durch das Architektenbüro Sinai mit uns zusammen geplante Maßnahme beinhaltet einen ca. 900 m² großen Skatepark aus Ortbeton mit “street” und “bowl” Bereichen. Der Park richtet sich sowohl an ungeübte als auch an fortgeschrittene Skateboarder. Im Zuge der Baumaßnahme werden auch Maßnahmen zur Aufwertung des direkten Umfeldes durch Schaffung von Sitzmöglichkeiten, Fahrradständern, Abfallbehältern und einigen Gehölzpflanzungen durchgeführt.

Außerdem muss die Erschließungsstrasse vom Eingang Lehrterstraße bis zum Tribünengebäude neu gemacht werden. Nach einer öffentlichen Ausschreibung wurde der Bauauftrag an die Firma Populär Handcrafted Skateparks vergeben, die im März 2018 begonnen hat den Skatepark zu bauen.

Der neue Skatepark hinter der ehemaligen Gefängnismauer bietet den großen Vorteil, das keine Lärmschutzbeschwerden zu befürchten sind. Hier kann ohne Einschränkung solange es hell ist geskatet werden! Gut erreichbar über den Hauptbahnhof und eine Busstation vor der Haustür könnte das ein cooler Spot werden, den wir nach seiner Fertigstellung mit einem Contest einweihen werden.