DER „DOGSHIT SPOT“
Nach zahlreichen Gesprächen hatte das Bezirksamt am 11. August 2015 mit uns eine Vereinbarung abgeschlossen, mit der uns gestattet wurde, auf dem Gelände eine Skateranlage zu errichten.
Der Grundgedanke war, den vorhandenen Skate-Spot durch ein DIY-Projekt zusammen mit Skatern weiter auszubauen, die Kosten würden durch den 1. BSV und Sponsoren aufgebracht werden.

Am 27. Juni 2016 war es endlich so weit und der neue Skatepark wurde eröffnet!

Dank finanzkräftiger Unterstützung durch Nike konnte der Hauptteil der geplanten Maßnahmen jetzt realisiert werden. Die gesamte, ca. 500 m² große Fläche eröffnet viele, auch sehr anspruchsvolle, Möglichkeiten und unterscheidet sich wohltuend von anderen Flächen in der Stadt die mit Katalogware oder ohne jede Einbeziehung von Skatern entstanden sind.

Die durch den Verein und Yamato gesicherte enge Vernetzung mit den Interessen der lokalen Skater ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie wir uns auch an anderen Stellen in dieser Stadt Planungsprozesse vor der Errichtung weiterer Anlagen vorstellen!